Morgenwanderung

Mal wieder ein Mädelsausflug 😉 Dank super Organisation von Liz lief alles glatt. Mit Zug und Bus ging es von Bozen bis zur Rodenecker Alm. Von dort aus wanderten wir ca. eine Stunde bis zur Rastnerhütte, wo wir übernachteten. Das Abendessen war köstlich und nach ein paar Kartenspielen fielen wir in die Betten …

Ausschlafen ging jedoch nicht. Um viertel nach vier klingelte der Wecker und um fünf Uhr starteten wir. Von 1930 m über dem Meeresspiegel ging es in einer Stunde rauf auf ca 2150 m. Die Müdigkeit war zu spüren und mich plagten starke Kopfschmerzen. Dunkelheit und Nebel versuchten uns den Weg noch schwerer zu machen aber schlussendlich sind wir auf dem Astjoch angekommen. Den Sonnenaufgang konnten wir nur wenige Minuten beobachten, da der Nebel uns die Sicht versperrte. Der Abstieg war leicht und angenehm und das bombastische Frühstück haben wir uns echt verdient ;D

Auf dem Weg zum Bus grölten wir jede Menge Lieder, was Wanderer, die uns begegneten nicht störte, sondern freute 😉