Fernweh

In 6 Wochen geht es für mich nach Riga. Zum internationalen Taizé – Treffen. Zusammen mit meiner allerliebsten Nachkusine (= „BF“) werde ich mit einem katholischen Verein dorthin fahren. 2 Tage dauert die Hinfahrt.

Eine Freundin meinte: „Oh je! Zwei Tage Busfahrt? Nein, da würde ich nie mitfahren.“

Doch ich freue mich auf die Busfahrt, ich freue mich einfach darauf weg zu fahren. Einfach mal vor dem Alltag zu flüchten. Mit meiner Bf im Gepäck wird sowieso alles super, egal was kommt.

Fernweh. Ja so kann man meine Reiselust bezeichnen. Einmal saß ich im Zug. Mit der selben Bf. Am nächsten Tag stand eine Prüfung an. Ich sagte zu ihr: „Ey. Der Zug fährt noch bis nach Venedig! Wir haben 40€ dabei, lass uns fahren!“ Wir waren ein Millimeter davon entfernt, im Zug sitzen zu bleiben und nach Venedig zu fahren.

Mein Alltag ist oft extrem stressig, da ich ein Gymnasium besuche und in vielen Vereinen bin. Manchmal engt mich das ganze so sehr ein, dass ich am Liebsten Rucksack packen und losziehen würde – egal wohin.

Zurückkommen würde ich natürlich auch zu 1000% wieder, da Familie und Freunde ALLES für mich sind. ♡

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s