Im Park

Heute ging ich nach der Schule wie jeden Dienstag zum Busbahnhof der Stadt, um mit dem Bus nach Hause zu fahren. Als ich mich im Park vor dem Bahnhof von einer Freundin verabschiedete, fiel mir ein Mann auf, der in der Mitte des Parks kniete. Seine Schuhe hatte er ausgezogen und ordentlich neben sich hingestellt. Er betete.

Im Internet findet man des öfteren soziale Experimente: eine muslimische Frau/Mann betet in der Öffentlichkeit. Viele Passanten beschweren sich darüber und fordern sie auf zu gehen. Ich aber erlebte  das totale Gegenteil. Niemand sprach den Mann an, niemand guckte komisch. Nur ein Mann, ein Ausländer, sah skeptisch rüber.

Als ich den Mann beten sah, musste ich lächeln. Erst drei Stunden zuvor habe ich einen Essay über Religionen geschrieben und nun sehe ich hier einen jungen Moslem beten. Mitten in einem Park, um ihn herum Verkehr und viele Menschen. Er lässt sich nicht davon abhalten, seine Religion auszuüben. Er steht zu einer Identität.

 

 

Bildquelle: pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s