Boy oder Girl?

Schon ca. seit drei Jahren trudelt monatlich das Abo von National Geographic in unser Haus ein. Das Haupthema der heurigen Januarausgabe war Gender.

Ein Junge der plötzlich Frau werden will, ein Mädchen das plötzlich Mann sein will. Schon im Kindergarten oder in der Grundschule kannte ich viele Kinder, die sich nicht typisch wie Mädchen oder Jungen kleideten oder verhielten. „Die Sarah tut ja wie ein Junge! Obwohl sie ja ein Mädchen ist!“ oder „Der Tom der schminkt sich. Der ist wie ein Mädchen bäh!“ bekam man da zu hören. Oft ist dies nur eine vorübergehende Phase oft aber auch nicht. Die Kinder sind auf der Suche nach ihrer eigenen Identität.

Unsere Religionslehrerin in der Grundschule hatte kurze Haare, war sehr groß und kleidete sich männlich. Wenn ich zurückdenke. kann ich mich nicht daran erinnern, ob mich das ziemlich gestört hätte. Nein, es war mir eher egal. Sie war die coolste Lehrerin ever, brachte sogar einmal ihr Haustier mit in die Schule und nur das zählte. Einige Jahre später, mittlerweile war ich in der Oberschule, sah ich sie wieder. Mit Bart und tiefer Stimme. Wow, ich war überrascht. Nicht im negativen Sinne, sondern im positiven. Ich habe riesen Respekt vor ihm, dass er so einen langen Weg durchgezogen hat, trotz all der Intoleranz und oft auch Hass von Seiten der Gesellschaft.

Ein Fallbeispiel aus dem Artikel der National Geographic hat mich besonders fasziniert. Ein dreijähriger Junge wollte unbedingt ein Mädchen sein. Er verlangte von seiner Mutter, ihn wieder im Bauch aufzunehmen und zum Mädchen umzuformen. Natürlich war dies nicht möglich. Seine Mutter sagte ihm, er könne Junge bleiben und trotzdem Kleider tragen, mit Puppen spielen usw. Doch das wollte er nicht. Er wollte Mädchen sein! Mit 4 Jahren durfte er einen Mädchennamen wählen und besuchte als „Mädchen“ die Vorschule. Er war nun glücklich, das zu sein was er fühlte. [Quelle: National Geographic, Ausgabe Januar 2017]

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich im eigenen Körper nicht wohlfühlen, oder nicht dem Bild der Gesellschaft eines „normalen Menschen“ entsprechen, ist es meiner Meinung nach extrem wichtig, dass sie von allen Seiten unterstützt werden, Liebe erfahren und respektiert werden. Es spielt keine Rolle, wie sich ein Mensch kleidet, nennt, verhält usw., sondern die Person selbst, als einzigartiges Individuum steht im Mittelpunkt. Sie hat Recht darauf, sich, ihre Träume und Wünsche zu verwirklichen.

Be what you want, be what you are, and make your dreams come true.

4 thoughts on “Boy oder Girl?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s