10|Freude

Heute war ich mit ein paar Freunden im Krankenhaus unserer Stadt und haben auf verschiedenen Krankenstationen Weihnachtslieder gesungen. Auf der Hämatologie (Leukämie) war die Stimmung jedoch komplett anders als auf den anderen Stationen. Die Patienten strahlten pure Freude aus, tanzten und sangen mit. Ein junger Mann fragte, ob er uns filmen dürfe und steckte uns am Ende Trinkgeld zu. Ein Herr freute sich besonders. Er bedankte sich herzlich und schenkte uns ein Nikolaussäckchen. Als wir die Station verließen, waren wir sehr bewegt und von dieser Stimmung regelrecht geflasht.

Ich besitze ein Gebetsbüchlein von Frere Roger, dem Gründer der Communauté de Taizé in Frankreich. Ein Gebet passt meiner Meinung nach perfekt zu unserem Erlebnis. 

Heiliger Geis, inneres Licht, du erhellst die glücklichen Tage wie die leidvollen Stunden unseres Lebens. Und wenn die helle Klarheit zu vergehen scheint, bleibt deine Gegenwart.

5|Ein wunderschöner Traum

Ein wunderschöner Traum,
 
ich wandle in einem Paradies wo man weder Gewalt noch Unrecht kennt,
               
ein immer wiederkehrender wunderschöner Traum
der mit den ersten Strahlen der Morgensonne verschwindet
und ersetzt wird durch Streben und Hast des Alltags,
                    
doch am folgenden Abend kommt der schöne Traum zurück,
noch strahlender als je zuvor, erfüllt mit Glück und Zufriedenheit,
 
in diesem Augenblick wird eine verwegene Idee Wirklichkeit,
ich tausche den tristen Alltag mit dem wunderschönen Traum,
 
von jetzt an ist das hastige Alltagstreiben ein vergänglicher Traum,
doch das wunderschöne Paradies, das kein Unrecht kennt, ist jetzt mein Leben.
 

4| Friede

Ich würde mir wünschen, dass wir uns besonders in der Weihnachtszeit darauf besinnen, auf andere Menschen zuzugehen, einander zu verzeihen und unsere Mitmenschen so zu respektieren, wie sie sind. Du und ich, wir alle sind Menschen dieser Erde, auch wenn jeder anders und individuell ist. Doch gerade das macht jeden von uns einzigartig, besonders und unersetzlich. Nur gemeinsam können wir, indem wir aufeinander zugehen, Frieden verbreiten.

~ Steffi (18J.)

1| Liebe

Nur an diese eine Person denken-

meine einzige Erinnerung.

Nur für diese eine Person leben-

mein einziger Wunsch.

Nur an diese eine Person glauben-

meine einzige Hoffnung.

Ohne diese eine Person nicht leben können-

mein einziger Atem.

Ohne diese eine Person nicht schlafen-

mein einziger Traum.

Ohne diese eine Person keine Wunder erleben-

meine einzige Zauberkraft.

Nur für diese eine Person durchhalten-

meine einzige Motivation.

Nur dieser einen Person vertrauen-

meine einzige Wahrheit.

Nur diese eine Person schützen-

meine einzige Sorge.

Nur diese eine Person-

meine einzige große Liebe.

~ Betti (18J.)