Fasching ;D

Am Donnerstag war buntes Treiben auf den Straßen! Fasching! Ich war als Sugar Skull unterwegs! Um 6 Uhr aufgestanden um mich und eine Freundin zu schminken…und da wir bis Mitternacht gefeiert haben, waren wir am nächtsten Tag dementsprechend müde… aber der Schultag war zu meistern… abends schickten mich 39 Grad Fieber in die Ferien 🤒 

Schmuckkiste

Ich habe einigen Schmuck, am Meisten Ringe. Und dazu habe ich zwei Schmuckschatullen. Jedoch liegen meine Ringe überall in meinem Haus verteilt herum. Wenn ich einen unbedingt brauchen würde, finde ich ihn natürlich erst nach langem Suchen oder gar nicht.Vor vielen Jahren habe ich von meiner Taufpatin eine Holzschmuckkiste geschenkt bekommen. Ich wusste nie, wie ich sie gestalten könnte. Doch vor zwei Wochen, als ich viel Zeit zur Verfügung hatte, kam mir eine Idee: ich habe einen Original-Aborigines CD-Ständer (kompliziert ausgedrückt xD) und nun wollte ich das Muster der Aborigines auf das Kästchen übertragen. Zwei Nachmittage Arbeit, doch es hat sich echt gelohnt und ich kann endlich meinen Schmuck ordnen!!

Bild 1: Der CD-Ständer

Bild 2: Das Kästchen nachher

Bild 3: Das Kästchen vorher

Ein Brief

Wie in einem anderen Blogbeitrag bereits erwähnt, ist meine Motivation nicht immer präsent. Dies deprimiert mich gelegentlich auch mal. Am Montag war wieder so ein Tag, wo ich ziemlich verzweifelt war. Ich begann einen Brief zu schreiben, an meine beste Freundin. Ich schüttete ihr mein Herz aus und fühlte mich, als der nächste Tag überlebt war, schon gleich besser. Und heute kam der Antwortsbrief. Sie hat mir geholfen, und mir gezeigt, wie wichtig sie mir ist. Ihre Zukunft wird den Weg, der uns trennt, wahrscheinlich verlängern. Aber egal was kommt. Wir werden immer beste Freunde bleiben.

Waffeln backen 😍

Heute waren meine kleinen Kusinen zu Besuch. Das Wetter war nicht so schön, um draußen zu spielen und so haben wir Waffeln gebacken. Die beiden waren sofort Feuer und Flamme und haben super mitgeholfen!

Das Rezept:

200 ml Milch

3 Eier

250 g Mehl

1 Prise Salz

2 Äpfel

Das Zubereiten der Teigmasse ist sehr einfach und deshalb auch besonders für Kinder geeignet. Die zwei Äpfel werden geschält und fein geraspelt. Der gesamte Rest der Zutaten, also Eier, Milch, Mehl und Salz wird in eine Schüssel gegeben und zu einen dickflüssigen Teig gerührt. Die geraspelten Äpfel werden anschließend mit der Masse gut vermischt. Nun kann das Backen im Waffeleisen beginnen!

Tipp: Die Waffeln vor dem Essen mit Zimt oder Staubzucker bestreuen.

Lieben Dank an meine kleinen Bäcker K. und J. 😙

Motivation und ein gutes Gefühl

Hallöchen!

Nach langer Zeit bin ich mal wieder aktiv. Zwei Wochen Praktikum haben mir so gut gefallen, dass ich den Blog komplett vergessen habe. Ups. Aber das hat sich nun geändert!

Auch sonst hat sich bei mir viel geändert. Vor meiner Reise nach Riga fühlte ich mich hauptsächlich in der Schule so, als würde mir die Decke irgendwann auf den Kopf fallen. Ich war in dieser Routine gefangen und kam nicht mehr los. In Riga hatte ich Zeit. Zeit, welche ich zuhause nicht hatte. Zeit zum Nachdenken, zur Ruhe zu kommen und zum Genießen. Wenn ich jetzt Menschen treffe, die ich während der Reise kennengelernt habe, so habe ich sogleich dasselbe schöne Gefühl! Diese neuen Bekanntschaften sind mir sehr wichtig und so schnell möchte ich sie auch nicht verlieren!

Die Zeit zum Nachdenken entflammte in mir neue Motivation (besonders für das zweite Semester). Ich bin nun voller Tatendrang, habe mein Buch angefangen zu schreiben und fühle mich einfach super! Ab und zu kommt wieder das Gefühl der Enge hoch, aber genau dann sind meine Liebsten für mich da und ziehen mich wieder ins Freie 😉

Etwas spät aber doch, wünsche ich euch allen ein wunderschönes Jahr 2017, voller neuer Abenteuer, Erfahrungen und Freude!

 

 

Bildquelle: pixabay.com